Ihr Bereich: Profi
Bereich wechseln
FFM

FFM

Feuerfestmörtel

  • Spezialmörtel mit auf Schamottesteine abgestimmtes Wärmedehnungsverhalten
  • zum Vermauern von feuerfesten Steinen
  • zur Ausmauerung von Feuerstellen und Heizgaszügen
  • zum Reparieren von Herden, Öfen und Kaminen aller Art
  • für außen und innen
  • auf gebräuchliche Schamottesteine abgestimmtes Wärmedehnungsverhalten
  • Temperaturbeständigkeit: 1000 °C
  • Körnung: 0 – 1 mm
  • Verbrauch: je nach Steinformat und Anwendung
Anwendungsbereiche
  • zum Vermauern von feuerfesten Steinen
  • zur Ausmauerung von Feuerstellen und Heizgaszügen
  • zum Reparieren von Herden, Öfen und Kaminen aller Art
  • zum Ausbessern kleinerer Schäden an feuerfesten Auskleidungen
  • zum Einsetzen von Wandfuttern
  • für außen und innen
TECHNISCHE INFORMATIONEN
Körnung: 0 – 1 mm
Farbe: grau
Verarbeitungstemperatur: +5 °C bis +35 °C
Verarbeitungszeit: ca. 30 – 60 Minuten
PRODUKTVARIANTEN
ArtikelnummerArtikelGTIN/EAN 4004637Gebinde
26254 FFM 2 - 26254 7 2 kg/Beutel
26255 FFM 5 - 26255 4 5 kg/Beutel
Produktmerkmale

Eigenschaften

  • auf gebräuchliche Schamottesteine abgestimmtes Wärmedehnungsverhalten
  • Temperaturbeständigkeit: 1000 °C
  • witterungs- und frostbeständig nach Erhärtung
  • ausgezeichnete Haftung
  • leichte Verarbeitung

Normen und Richtlinien

  • güteüberwacht

Zusammensetzung

  • hochwertige Bindemittel gemäß DIN EN 197-1
  • mineralische Zuschlagstoffe in günstiger Zusammensetzung
  • chromatarm

Lieferform

  • 2 kg/Beutel
  • 5 kg/Beutel
Verarbeitung

Untergrund

Beschaffenheit / Prüfungen

  • Der Untergrund muss tragfähig, trocken, frei von Staub, Schalöl oder anderen Trennmitteln sein. Ggf. reinigen bzw. lose Teile entfernen)
  • Zur Beurteilung des Untergrundes sind die Hinweise der VOB Teil C, DIN 18350 sowie die DIN 18550 zu beachten.

Vorbehandlung

  • Beim Mauern Schamottsteine o. ä. saugfähige Steine vornässen.

Verarbeitung

Temperatur

  • Nicht bei Luft-, Material- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C verarbeiten.

Anmischen / Zubereiten / Aufbereiten

  • quick-mix Feuerfestmörtel ist mit sauberem Wasser zu einer plastischen, geschmeidigen Masse anzurühren. Das Wasser ist dem trockenen Mörtel zuzufügen und nicht umgekehrt. Es ist darauf zu achten, dass nur saubere Gefäße und Werkzeuge benutzt werden. Wird das Material zur Vermauerung von feuerfesten Steinen verwendet, ist mit einer Wassermenge 225 ml/kg anzurühren. Bei Verwendung als Flickmasse für kleinere Schadstellen ist der Wasserbedarf auf 175 ml/kg zu reduzieren

Verarbeitbare Zeit

  • Angemischten Mörtel innerhalb von einer Stunde verarbeiten.

Trocknung / Erhärtung

  • Das frische Mauerwerk ist vor ungünstigen Witterungseinflüssen wie sehr hohen und tiefen Temperaturen, Frost, Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung sowie vor Schlagregeneinwirkung zu schützen (z. B. durch Abhängen mit Folie).
  • Bei nicht zu schnellem Anheizen kann schon nach 12 Stunden, ansonsten nach 24 Stunden die gemauerte, reparierte Stelle in Betrieb genommen werden.

Werkzeugreinigung

  • Werkzeuge und Geräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.