Ihr Bereich: Profi
Bereich wechseln
LM 5/21-P

LM 5/21-P

Leichtmauermörtel mit Perlite

  • mineralischer Leichtmauermörtel mit Perlite
  • zum Vermauern hochwärmedämmender Wandbaustoffe
  • zum Verfüllen von Schlitzen, Aussparungen und Öffnungen
  • geschmeidige Verarbeitung
  • Wärmeleitfähigkeit: ≤ 0,18 W/(mK)
  • Druckfestigkeit: ≥ 5 N/mm²
  • weitere Verbrauchsangaben: siehe Tabelle am Kapitelende
  • Körnung: 0 – 1 mm
  • Verbrauch: je nach Steinformat
Anwendungsbereiche
  • zum Vermauern hochwärmedämmender Wandbaustoffe
  • zum Verfüllen von Schlitzen, Aussparungen und Öffnungen
  • für homogenes Mauerwerk ohne Wärmebrücken in der Mörtelschicht
  • zur Verbesserung der Dämmwerte im Mauerwerksbau bezüglich des Nachweises der gesetzlichen Energieeinsparverordnung
TECHNISCHE INFORMATIONEN
Produkttyp: Leichtmauermörtel
Druckfestigkeit (Klasse): M5
Mörtelgruppe: LM 21
Körnung: 0 – 1 mm
Wasserbedarf: ca. 12 l/Sack
Verbundfestigkeit / Haftscherfestigkeit: ≥ 0,08 N/mm²
Chloridgehalt: ≤ 0,1 M.-%
Brandverhalten: A1
Wasserdampfdurchlässigkeit μ: 5/20 (Tabellenwert EN 1745)
Wärmeleitfähigkeit λ10,dry,mat. für P=50%: ≤ 0,16 W/(mK)
Wärmeleitfähigkeit λ10,dry,mat. für P=90%: ≤ 0,17 W/(mK)
Dauerhaftigkeit (Frostwiderstand): Aufgrund der vorliegenden Erfahrungen bei sachgemäßer Anwendung geeignet für mäßig angreifende Umgebung nach EN 998-2 Anh. B
PRODUKTVARIANTEN
ArtikelnummerArtikelGTIN/EAN 4004637Gebindegröße
8925 LM 5/21-P - 08925 0 17,5 kg/Sack
8991 LM 5/21-P - 08991 5 lose im Silo
Produktmerkmale

Eigenschaften

  • geschmeidige Verarbeitung
  • Wärmeleitfähigkeit: ≤ 0,18 W/(mK)
  • Druckfestigkeit: ≥ 5 N/mm²
  • wärmedämmend
  • kein Wässern durch eingestelltes Wasserrückhaltevermögen
  • leichte Verarbeitung
  • hohe Ergiebigkeit
  • hohes Standverhalten
  • materialkonform mit wärmedämmenden Ziegeln

Zusammensetzung

  • hochwertige Bindemittel gemäß DIN EN 197-1 sowie DIN EN 459-1
  • mineralischer Leichtzuschlagstoff Perlite gemäß EN 13055
  • Additive zur Steuerung und Verbesserung der Verarbeitungs- und Produkteigenschaften

Lieferform

  • 17,5 kg/Sack
  • lose im Silo
Verarbeitung

Untergrund

Beschaffenheit / Prüfungen

  • Der Untergrund muss trocken, tragfähig, sauber, frostfrei und zur Aufnahme von Mörtel geeignet sein.

Vorbereitung

  • Mauersteine müssen trocken, saugfähig, frostfrei und frei von haftvermindernden Rückständen sein.
  • Stark saugende Mauersteine vornässen.

Verarbeitung

Temperatur

  • Nicht verarbeiten und trocknen / abbinden lassen bei Luft-, Material- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C und bei zu erwartendem Nachtfrost sowie über +30 °C, direkter Sonneneinstrahlung, stark erwärmten Untergründen und/oder starker Windeinwirkung.

Anmischen / Zubereiten / Aufbereiten

  • Bei maschineller Verarbeitung: Wasserzulauf auf verarbeitungsfähige Konsistenz einstellen.
  • Trockenmörtel im Durchlauf-, Freifall- oder Zwangsmischer mit sauberem Wasser maximal 2 bis 3 Minuten konsistenzgerecht anmischen.
  • Beim händischen Anmischen zunächst die bei den technischen Daten angegebene Wassermenge in ein sauberes Gefäß vorlegen und danach Trockenmörtel einstreuen. Sauberes Leitungswasser verwenden.
  • Material mit einem geeigneten Rührwerk homogen und knollenfrei anmischen, kurz ruhen lassen und anschließend, ggf. bei weiterer Wasserzugabe, nochmals aufrühren und Konsistenz verarbeitungsgerecht einstellen.
  • Nicht mit anderen Produkten und/oder Fremdstoffen vermischen.

Auftragen / Verarbeiten

  • Mörtel mit der Kelle in gewünschter Schichtdicke auf dem Mauerwerk auftragen, Steine versetzen und überstehenden Mörtel abstreifen. Auf vollfugiges Vermauern ist zu achten. Evtl. vorhandene Mörteltaschen verfüllen.
  • Die normale Auftragsdicke beträgt ca. 15 mm.

Verarbeitbare Zeit

  • Bereits angesteifter Mörtel darf nicht mehr mit zusätzlichem Wasser verdünnt, aufgemischt und weiter verarbeitet werden.

Trocknung / Erhärtung

  • Das frische Mauerwerk ist vor ungünstigen Witterungseinflüssen wie sehr hohen und tiefen Temperaturen, Frost, Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung sowie vor Schlagregeneinwirkung zu schützen (z. B. durch Abhängen mit Folie).
  • Nach Fertigstellung oder bei Arbeitsunterbrechung ist das Mauerwerk durch geeignete Maßnahmen, wie z. B. Abdecken der Mauerkronen, vor Schlagregen und Feuchtigkeit zu schützen.

Werkzeugreinigung

  • Werkzeuge und Geräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Hinweise

  • Eine Verwendung als Dünnbettmörtel ist nicht möglich.

Verbrauch / Ergiebigkeit

  • Erfahrungswerte für 1 m2 (ohne Streuverluste):

  • Bei Vollsteinen können ca. 15%, bei knirscher, mörtelfreier Stoßfuge bis zu 40% weniger angenommen werden.
  • Die Angaben der Steinhersteller sind zu berücksichtigen.
  • ca. 17,5 kg/m² bei Format NF und 11,5 cm Wanddicke
  • ca. 26 kg/m² bei Format 5 DF und 24 cm Wanddicke
  • ca. 35 kg/m² bei Format 5 DF und 30 cm Wanddicke
  • ca. 42,5 kg/m² bei Format 6 DF und 36,5 cm Wanddicke
  • ca. 39 kg/m² bei Format 16 DF und 49 cm Wanddicke