Ihr Bereich: Profi
Bereich wechseln

Alte zerrissene, verschlissene erdberührte Industrieböden waren gestern! IB Stahl – das neue innovative System von quick-mix – setzt in der Sanierung und Erstellung von Industrieböden neue Maßstäbe. Wie wichtig Industrieböden für die Wertschöpfung sind, zeigt sich, wenn sie in die Jahre kommen. Fugen, Risse, Ausbrüche, Unebenheiten – diese Schäden in der Bodenbeschichtung und viele mehr beeinträchtigen den Workflow und gefährden die Sicherheit der Beschäftigten. Trotz vorhandenen Bedarfs scheuen viele Unternehmen die Sanierung aus der Furcht vor Produktionsausfällen. Ein neuer und leistungsstarker Industrieboden ohne Rückbau, aufwändige Stemmarbeiten und Entsorgung – das neue System IB Stahl macht es möglich. Kernstück dieser Innovation ist die kraftschlüssige Verbindung aus einem Teppich loser Stahldrahtfasern mit einem Hochleistungsinfiltriermörtel.


Ohne Haftverbund für jeden Untergrund

Beton, Estrich, Pflaster und Asphalt eignen sich ebenso ideal wie Fliesen- und Plattenbeläge oder tragfähige Schotter- oder Sandschichten. Ein Haftverbund mit dem Untergrund ist nicht erforderlich. Risse, Ausbrüche, Fugen bis zu 20 mm Breite, verschmutzte oder verölte Böden, Übergange unterschiedlicher Bodenbelagsarten lassen sich einfach überarbeiten.



Alternativlos und genial einfach:

Das Prinzip von IB Stahl

Schicht für Schicht robust: Ein Hochleistungsinfiltriermörtel infiltriert einen vorher ausgelegten Stahldrahtfaserteppich. Danach folgt die endfertige Nutzschicht mit schneller Festigkeitsentwicklung. Das Ergebnis: Maximaler Schutz vor mechanischen Belastungen aller Art.

Herkömmliche Aufbausysteme sind unter anderem mit Rückbau, langen Bauzeiten, Produktionsausfällen sowie hohen und umständlichen Untergrundvorbehandlungen verbunden. Mit dem IB Stahl kann genau darauf verzichtet werden. Der Mehrwert und der Nutzen mit dem System IB Stahl liegt auf der Hand:


IB Stahl – Ihr System für alle Fälle
  • Kein Rückbau des Altbodens erforderlich
  • Keine Kosten für Stemmarbeiten und Entsorgung
  • Kein Staub und Lärm
  • Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz bei Einbau und Nutzung
Die Vorteile auf einem Blick
  • Fugenlose Ertüchtigung
  • Schnelle Umsetzung und frühe Belastbarkeit
  • Hält Extrembelastungen aus
  • Sanierung bei laufendem Betrieb


IN 7 SCHRITTEN ZUM FUGENLOSEN HOCHLEISTUNGSBODEN

1. Anker setzen:

Kraftschlüssiges Setzen von Verbindungsankern, um ein Aufschlüsseln der Fläche zu vermeiden. 8 mm Stabstahl, 10 auf 15 cm.

2. Stahlfasern streuen:

Aufbringen des Faserteppichs mit quick-mix IB-SDF Stahldrahtfasern. Das Besondere: Der Anteil an Stahldrahtfasern im System IB Stahl ist etwa um den Faktor 30 höher als beim klassischen Stahlfaserbeton.

3. Infiltrieren:

Infiltrieren der Stahldrahtfasern mit dem quick-mix IB-HIM Hochleistungsinfiltriermörtel. Der Mörtel umschließt die einzelnen Fasern und bildet eine kompakte, geschlossene und kraftschlüssige Schicht. Bereits nach ca. 1 Tag kann die Fläche weiterverarbeitet werden.

4. Schleifen:

Abschleifen der Oberfläche, um herausstehende Fasern zu entfernen

5. Grundieren:

Zweilagiger Auftrag der Grundierung mit dem strasser ESA Epoxidharzschutzanstrich.

6. Absanden:

Einstreuen der Grundierung mit strasser GQS Quarzsand für eine bessere Griffigkeit. Absaugen der losen Sandfraktionen im Nachgang.

7. Endbeschichten:

Als Endbeschichtung folgt eine ca. 6 - 8 mm dicke Nutzschicht aus strasser Industrieboden IB 20 zur Anwendung. Je nach Anforderung und Verwendung der Nutzung des Bodens können auch unterschiedliche Oberflächen gewählt werden.

Unsere Anwendungs-Tipps
  1. Der Einbau des Systems IB Stahl ist besonders umweltfreundlich. Eine geringe Schichtdicke reduziert den Verbrauch von Zement und Zuschlägen ebenso wie die Anzahl der LKW-Lieferungen zur Baustelle.
  2. Auch im Neubau ist IB Stahl als fugenlose Bodennutzschicht z. B. auf einer tragfähigen Schotterschicht mit Sauberkeitsschicht ideal. Im Zuge eines Neubaus sollte der Boden erst in einer späten Bauphase erstellt werden. Das schützt ihn vor ungewollten mechanischen Einwirkungen durch andere Gewerke.
Technische Parameter
  • Druckfestigkeiten > 90 N/mm²
  • Biegezugfestigkeiten > 20 N/mm²
  • Auftragsstärken 20 – 45 mm
  • wasserundurchlässig
  • chemikalienbeständig
  • frost- / tausalzbeständig
  • hoch verschleißfest
  • Rutschhemmung mind. R10
  • ableitfähig
  • früh belastbar
  • bis zu 3 % Gefälle möglich

Rufen Sie uns gerne an!

HOTLINE TECHNISCHE BERATUNG: +49 541 601-601